Hara Do — Institut für Kampf & Kommunikation

Das Institut

Hara Do – das Institut für Kampf und Kommunikation –  ist ein außergewöhnlicher Erfahrungsraum für das körperliche Erleben von Kommunikation in Teams & Gruppen durch das Medium der Kampfkunst. 

Als Veranstalter organisieren wir besondere Team–   buildings & Events, Führung- & Kommunikation- strainings sowie Impuls- & KeyNotes, in deren Zentrum die Kommunikation, als ein stetiges Wechsel- spiel aus mentaler Haltung und Körperhaltung, steht.

Menschliches Lernen und Entwickeln ist auf der personalen Ebene greifbarer und wirksamer, wenn Inhalte körperlich erfahrbar gemacht werden. So kann man z. B. einer Verbalattacke nur dann standhalten, wenn man über Stand und Haltung verfügt. Beides läßt sich körperlich eindrucksvoll erfahren. 

Die Wechselwirkung aus mentaler Haltung & Körperhaltung wird in der Neurowissenschaft unter dem Begriff ´embodiment´ erforscht.

Die Philosophie

Kampf und Kommunikation sind elementare, menschliche Phänomene. Heute äußert sich Kampf eher im Abstiegs-, Konkurrenz-, Übernahme- oder Geschlechterkampf oder auch im Kampf gegen den inneren Schweinehund.

Nähert man sich dem Phänomen des Kampfes auf der personalen Ebene, entdeckt man allerdings, dass dieser eine Form der unmittelbarsten Kommunikation ist. Nonverbal.

Als Institut beschäftigen wir uns mit beiden Phänomenen, um Kommunikation in Teams & Gruppen durch körperliches Erleben von Kommunikation als Wechselwirkung aus mentaler Haltung & Körperhaltung zu verbessern.

Hara Do ist japanisch und heißt: „Der Weg zur Mitte.“. Wir übersetzen dies mit der pragmatischen Aufforderung: „Raus aus dem Kopf, rein in den Körper!“Das ist das Wesen von Hara Do.

Teambuilding

Team & Events

OL6A5850

Sie leiten eine Vertriebsmannschaft, ein Support-Team, eine Fachabteilung oder sonst eine Gruppe, die Zusammenhalt benötigt? Sie suchen nach einem außer- gewöhnlichen Teambuilding oder Event, um Ihr Team menschlich, inhaltlich und nachhaltig zusammen zu schweißen?

Mehr Erfahren

HR, Development, Training, Diversity

Führung & Kommunikation

Workshopbild_Selbstbehauptung in Männerzirkeln_01

Personalentwicklung ist Ihr Thema. Ihr Fokus liegt dabei besonders auf der Förderung weiblicher Fach- und Führungskräfte? Sie suchen nach neuen, glaubwürdigen und nachhaltigen Workshop-Angeboten, die diesen Fokus unterstützen?

Mehr Erfahren

Inspiration, Vorträge

Impulse & Keynotes

Sie planen Veranstaltungen, Kongresse, Messen? Ein Vortrag soll Horizonte verschieben, Inspiration wecken und lebhafte Interaktion ermöglichen?

Wir begeistern, berühren, motivieren mit unseren einzigartige Vorträge über die Phänomene Kampf & Kommunikation.

Mehr Erfahren

Unsere Referenzen & Kooperationen

Raus aus dem Kopf,
rein in den Körper.

Hara Do.

Der Weg zur Mitte
führt über die Haltung.

Hara Do.

Nur über die Mitte
läßt sich die Welt
als Ganzes erfahren.

Hara Do.

Raus aus dem Kopf, rein in den Körper.

Die westliche Welt ist in ihrer Betrachtung der (irdischen) Welt und dem, was darüber hinausgeht wesentlich geprägt durch die griechische Philosophie und hier dem Logos. Der Verstand, die Vernunft erklärt was ist und warum. Erleuchtung im Sinne der tiefsten Erkenntnis sei nur über eben diesen Verstand möglich.

Hara – die Körpermitte
Nicht nur in der japanischen – eigentlich in der gesamtfernöst- lichen – Vorstellung von und der Haltung zur Welt ist Hara (chinesisch z. B. tantien) von elementarer Bedeutung. Wörtlich übersetzt als Bauch, meint Hara die Körpermitte des Menschen als schwerpunktmäßiges Zentrum, in dem sich die Verbunden- heit zur Welt als Ganzes ausdrückt. Dies ist auch der Grund, warum alle Buddha-Abbildungen den Bauchraum als Mitte betonen und das berühren des Bauches einem Glück beschert.
Hara meint:

  • den Bauch als Körpermitte und Schwerpunkt des Menschen
  • die Verfasstheit des Menschen als ganzes Wesen
  • die Verbundenheit des ganzen Menschen mit der Welt und
  • die innere Haltung des Menschen zur Welt und dem, was darüber hinausgeht

In all unseren Workshops und Events geht es darum, den Teilnehmern Impulse für ein körperliches Erleben und Erfahren dieser Mitte zu geben. Raus aus dem Kopf, rein in den Körper ist dabei nicht als ein Gegenentwurf zum Verstand zu verstehen, sondern als eine notwendige Ergänzung, um im täglichen Tun, in der Kommunikation miteinander, im Kampf mit sich selbst und mit dem Sein die eigene Mitte zu finden und diese zu bewahren. Hierzu bedienen wir uns Elementen der japanischen Kampfkünste bzw. Künste des Wege, jap. „Do“.

Erleben Sie diesen besonderen Ansatz z. B. als weibliche Fach- und Führungskraft in unserm 2-Tages-Workshop Selbst-behauptung in Männerzirkeln. Erfahren Sie Wesentliches über Habitus & Ritus in Männerzirkeln und lassen Sie sich Wege zur Selbstbehauptung aufzeigen, indem Sie z. B. körperlich erfahren, was es bedeutet eine Haltung einzunehmen.

Mehr Info´s zum Workshop
Mehr anzeigen Weniger anzeigen