AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge bzw. Angebote, die Sie mit uns als Anbieter (Hara Do – Institut für Kampf & Kommunikation UG (haftungsbeschränkt)) in Schriftform abschließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.
(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
(3) Sämtliche Aufträge und Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, wobei die Schriftform auch bei Übermittlung durch E-Mail gewahrt wird. Mündliche Abreden gelten nur, wenn diese durch die Hara Do UG binnen drei Werktagen schriftlich bestätigt werden. Selbiges gilt auch für Vertragsänderungen nach Vertragsabschluss.
(4) Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich nach Maßgabe dieser Bedingungen, es sei denn, die Parteien vereinbaren schriftlich eine Individualabrede. Die widerspruchs-lose Annahme dieser Geschäftsbedingungen gilt als Einverständnis des Auftrag-gebers, und zwar auch dann, wenn er in seinen Konditionen die Anerkennung anderer Bedingungen ausschließt. Unsere Geschäftsbedingungen gelten ebenfalls für zukünftige Geschäfte.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages bzw. Angebotes ist die Konzeption, Planung und Durchführung von individuellen und/oder standardisierten Workshops, Trainings, Seminaren und Vorträgen zu den personalorientierten Themen der Bildung und Entwicklung von Teams und Gruppen sowie von Fach- & Führungskräften von Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Institutionen. Nachfolgend wird dieser Vertragsgegenstand als Veranstaltung bezeichnet.
(2) Mit dem Einstellen eines Veranstaltungsformates auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen (Auftraggeber) die Möglichkeit, ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages anzufordern.

(3) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen im Anschluss ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie mit Unterschrift des Zeichnungsberechtigten Ihres Hauses annehmen können.
(4) Die Abwicklung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Leistungserbringung

(1) Die Hara Do UG erbringt ihre Leistungen der Konzeption, Planung und Durchführung von Veranstaltungen durch Angestellte und/ oder freie Mitarbeiter.
(2) Die Konzeption, Planung und Durchführung der Veranstaltungen in der in den jeweiligen Angeboten beschriebenen Form, erfolgt zu den vereinbarten Terminen und Kosten.
(3) Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch den Veranstaltungsleiter der Hara Do UG wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger von der Hara Do UG nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist die Hara Do UG berechtigt, die beauftragte Leistung zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. Unsere Haftung ist gem. §6 ausgeschlossen, bzw. begrenzt. Kann zwischen den Parteien kein neuer Termin innerhalb einer angemessenen Zeit vereinbart werden, ist der Auftraggeber zum Rücktritt berechtigt, ohne dass ihm Kosten entstehen.
(4) Soweit die Durchführung der Veranstaltungen von einer Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus den jeweiligen Angeboten. Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informieren wir Sie rechtzeitig, mindestens jedoch 10 Tage vor Beginn in Textform (z.B. per E-Mail) über das Nichtstattfinden der gebuchten Veranstaltungen. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.
(5) Der Auftraggeber und seine von ihm gemeldeten Mitarbeiter*innen/ Teilnehmer* innen haben den Anweisungen des Veranstaltungsleiters strikt Folge zu leisten, insbesondere wenn in den Veranstaltungen Anwendungen am Menschen geübt oder erprobt werden.
(6) Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abschluss einer entsprechenden Unfall- und/oder Haftpflichtversicherung wird empfohlen.

§ 4 Rechte

(1) Der Auftraggeber erkennt das Urheberrecht der Hara Do UG an den von ihm erstellten Werken (Konzepte, Trainingsunterlagen, Skripte usw.) an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Hara Do UG.
(2) Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Werken Urheber- und/oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.
(3) Die Hara Do UG verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, die ihr durch oder bei der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber bekannt geworden sind.
(4) Der Auftraggeber wiederum verpflichtet sich, ebenfalls sämtliche ihm bekannten und bekannt gewordenen nicht allgemein veröffentlichten Vorgänge im Sinne eines Geschäftsgeheimnisses geheim zu halten.
(5) Die Hara Do UG ist berechtigt, ihre Dienstleistungen auch Wettbewerbern des Auftraggebers anzubieten, sofern nicht ausdrücklich schriftlich anderes vereinbart wurde.

§ 5 Zurückbehaltungsrecht

(1) Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

§ 6 Haftungsausschluss

(1) Wir haften dafür, vertragswesentliche Pflichten einzuhalten, wobei jedoch unsere Haftung auf das vereinbarte Leistungsentgelt beschränkt wird.
(2) Wir haften nicht für mittelbare Schäden, auch nicht für entgangenen Gewinn und sonstige Vermögensschäden. Auch ansonsten ist jegliche weitergehende Haftung auf Schadensersatz ausgeschlossen, soweit wir nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben oder eine gesetzliche Haftung unabdingbar ist. Wir haften also vollumfänglich für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, solche aus anfänglichem Unvermögen und zu vertretender Unmöglichkeit.
(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße

Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.
(4) Dieser Haftungsausschluss und die Haftungsbegrenzung gilt auch für unsere Mitarbeiter ebenso wie die von uns zur Vertragserfüllung beschäftigten freien Mitarbeiter.
(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 8 Datenschutz

(1) Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Hara Do – Institut für Kampf & Kommunikation UG (haftungsbeschränkt)| Ilbenstädterstr. 3 in 61184 Karben | Telefon 0173 – 32 339 39 | E-Mail: info@hara-do.de.
(2) Die personenbezogenen Daten des Auftragsgebers und der Teilnehmer*innen werden für die Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet. Die mit der Angebotsannahme einhergehenden Daten werden grundsätzlich unter Beachtung der Datenschutz-bestimmungen gespeichert.
(3) Bei Vertragsanbahnung bzw. zur Vertragserfüllung werden folgende personen-bezogene Daten des Auftraggebers verarbeitet:
• Stammdaten, Kontaktdaten des Unternehmens, der Behörde, der Organisation (z. B. Firmenname, Anschrift der Firma, Telefonnummer, Faxnummer)
• ggf. Ansprechpartner (z. B. Vor- u. Nachname, Telefonnummer mit Durchwahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, Abteilung, Funktion im Unternehmen)
• Teilnehmerdaten von Veranstaltungsteilnehmern*innen (z. B. Vor- u. Nachname, Telefonnummer mit Durchwahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, Abteilung, Funktion im Unternehmen)
• Auftragshistorie und Informationen zur Auftragsabwicklung
• ggf. Notizen zu Telefonaten
• Zahlungsverhalten (Festhalten der Mahnstufen)
• Dokumentation von Kundenschreiben (postalisch und digital)

Diese personenbezogenen Daten erhält die Hara Do UG grundsätzlich vom Auftraggeber im Rahmen der Vertragsanbahnung oder während des laufenden Vertragsverhältnisses. Die personenbezogenen Daten werden von der Hara Do UG damit ausschließlich auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt.
(4) Soweit die Hara Do UG vom Auftraggeber personenbezogene Daten von Dritten, wie z.B. Mitarbeitern*innen als Teilnehmern*innen einer Veranstaltung übermittelt werden, wird der Auftraggeber die/ den Mitarbeiter/in hierrüber entsprechend Art 14 Abs. 5 a) DSGVO informieren.
(5) Personenbezogene Daten werden von der Hara Do UG an Dritte weitergeben, soweit dies für die Erfüllung des Auftrages erforderlich ist. Hierzu gehören z.B. externe Trainer.
(6) Die Hara Do UG speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies aufgrund gesetzlicher Vorgaben vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
(7) Der Auftraggeber hat das Recht, Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu verlangen. Er hat das Recht eine Löschung oder Einschränkung der von der Hara Do UG verarbeiteten personenbezogenen Daten oder eine Übertragung auf Dritte zu verlangen. Der Auftraggeber kann verlangen, dass unrichtige Daten berichtigt werden.
(8) Entsprechende Anfragen können an die Hara Do UG gerichtet werden. Nehmen Sie bitte unter dem Stichwort „Datenschutz“ Kontakt (eMail: info@hara-do.de) mit uns auf. Beschwerde über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Hara Do UG können Sie an die zuständige Aufsichtsbehörde richten. Unsere Datenschutzerklärung, die sie in der aktuellsten Form unter https://www.hara-do.de/datenschutz/ abrufen können, gilt ergänzend.

§ 9 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstig-keitsprinzip).
(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

II. Kundeninformationen

1. Identität des Anbieters

Hara Do – Institut für Kampf & Kommunikation UG (haftungsbeschränkt)
Ilbenstädterstr. 3
61184 Karben, Deutschland
Telefon: 0173 / 32 339 39
E-Mail: info@hara-do.de
Internet: www.hara-do.de

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.1. Zu ihren Angebotsanfragen erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Veranstaltungen

Die wesentlichen Merkmale der Veranstaltungen finden sich in der Veranstaltungsbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite sowie bei Angebotsanfragen in unserem verbindlichen Angebot.

5. Honorare, Kosten und Zahlungsmodalitäten

5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise für Honorare und Kosten stellen Nettopreise dar. Dargestellt werden stets alle Preisbestandteile wie Honorar, Miete, Zukauf externe Leistungen etc. Der Bruttopreis ergibt sich aus dem angegeben Netto zzgl. der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer. Etwaige Reisekosten und Spesen werden gesondert berechnet.
5.2. Die Zahlung erfolgt ausschließlich auf Rechnung. In Einzelfällen und nur für Rechnungsbeträge bis 500.- EUR ist eine Zahlung in bar möglich. Die Zahlung teilt sich auf in eine 50%-ige Anzahlung und eine 50%-Restzahlung, sofern im Angebot keine andere Regelung definiert ist.
5.3. Die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sind prinzipiell sofort zur Zahlung fällig, soweit im jeweiligen Angebot oder auf der Rechnung keine andere Zahlungsfrist angegeben ist.
5.4. Die Zahlung hat mindestens 4 Wochen vor Veranstaltungstermin zu erfolgen, ansonsten besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.

6. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte. Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.haendlerbund.de/agb-service.

letzte Aktualisierung: 9.05.2016